Nochmal Rotkohl – der bringt Farbe in den Winter

Es ist einfach viel zu trübe und zu trist, um in den Garten zu gehen. Sonntag war ich zwei Stunden dort und habe Unkraut gejätet. Muss ja auch mal sein – alles, was ich im Herbst nicht mehr geschafft habe. Mich stört das Unkraut eigentlich nicht so sehr, aber meine Nachbarn. Außerdem verliert der Garten ziemlich schnell seine Struktur, wenn man den Hahnenfuß sein Unwesen treiben lässt. Hübsch gelb ist er im Sommer zwar, aber auch ziemlich penetrant. Um mich aufzuwärmen und den Winter etwas farbiger zu gestalten, koche ich Kohlrouladen aus Rotkohl. Mit rosafarbener Sauce. Nochmal Rotkohl – der bringt Farbe in den Winter weiterlesen

Advertisements

Highlights im Winter: Christrosen und Apfelrotkohl

Dass Christrosen allgemein giftig sind, hat die wilden Kaninchen nicht davon abgehalten, mein frisch gepflanztes Exemplar bis auf den Erdboden abzufressen. Dies trug sich allerdings schon vor zwei Jahren zu, inzwischen ist daraus eine prachtvolle Pflanze geworden. Für das Weihnachtsgeschäft werden diese Winterblüher stark gepäppelt, sie waren dadurch ein echter Weihnachtsschmaus für ungebetene Gäste. Jetzt, nachdem sie sich ihrer Natur gemäß entwickeln konnten, wagt sich kein Nager mehr an sie heran. Wer seinen Gästen weniger giftige Kost anbieten möchte, greift im Winter zu Rotkohl. Highlights im Winter: Christrosen und Apfelrotkohl weiterlesen