Ein deutsches Traditionsgebäck: Luckenwalder Rhabarberkuchen.

Gelungene Integration eines Fremden: Luckenwalder Rhabarberkuchen

So ganz langsam nähert sich die Rhabarbersaison ihrem Ende. Meiner macht jetzt schon schlapp, was daran liegen könnte, dass ich ihn vor einer Woche verpflanzt habe. Das fand er wohl nicht so toll, aber der alte Standort war auch nichts für ihn. Wie der Name schon sagt, handelt es sich beim Rhabarber um einen Fremden, der „erst“ seit etwa 250 Jahren in Westeuropa wächst. Ursprünglich kommt er aus dem Himalaja-Gebirge. Der Barbar in seinem Namen weißt darauf hin, dass er als „fremd“ und „ausländisch“ empfunden wird. Dieser Umstand hat die Menschen im brandenburgischen Luckenwalde nicht davon abgehalten, ein Tradidionsgebäck daraus herzustellen: Den Luckenwalder Rhabarberkuchen.

Rhabarber

Die Barbaren sind übrigens wir, jedenfalls alle Nichtgriechen unter uns. Nicht, weil wir alle so ungehobelt sind, sondern weil wir nicht fließend Griechisch sprechen. „Barbar“ ist die altgriechische Bezeichnung für alle, deren Herkunft aufgrund ihres sprachlichen Stammelns als ausländisch empfunden wurde. Die fremdartige Wurzel, die etwa Mitte des 18. Jahrhunderst nach Westeuropa kam, wurde deshalb so bezeichnet: Rheu barbarum. Drollig ist die sprachliche Weiterentwicklung, denn wenn einer lange, unzusammenhängende Sätze spricht, wird das umgangssprachlich als rhabarbern bezeichnet.

Umpflanzen sollte man Rhabarber erst im Herbst, das wusste ich auch. Aber in der prallen Sonne bei dieser anhaltenden Trockenheit machte meine kleine fremde Wurzel keinen sonderlich glücklichen Eindruck. Also habe ich ihn in den Schatten verfrachtet. Auch finde ich es schwierig, ihn im Herbst wiederzufinden, wenn er sich schon lange zurückgezogen hat und in der Erde auf den Winter wartet.

Luckenwalder Rhabarberkuchen

Zunächst einmal wasche ich 600 g Rhabarber, putze ihn und schneide ihn ungeschält in Stücke. Irgendwo habe ich gelesen, dass man Rhabarber immer schälen sollte, weiß aber nicht, wieso. Ich schäle meinen nicht. Die Stücke erstmal beiseite stellen.

Dann verschlage ich 150 g Butter und genausoviel Zucker mit einem Päckchen Vanillinzucker sowie der obligatorischen Prise Salz. Zwei Eier und ein Eigelb werden einzeln zugefügt und jeweils eine Minute lang in die Masse gerührt. Schließlich ist es ein Rührkuchen, bei dem der Name Programm ist. Zum Schluss werden 150 g Mehl, 75 g Speisestärke und eineinhalb Teelöffel Backpulver untergearbeitet. Der Teig kommt in eine gefettete Tortenspringform und wird mit zwei Esslöffeln Semmel- oder Zwiebackbröseln bestreut. Darauf kommen die Rhabarberstücke und dann ab in den 180° C heißen Ofen. Dort bleibt der Kuchen zunächst für 25 Minuten.

In der Zwischenzeit drei bis fünf Eiweiß steif schlagen – je nachdem, wieviele Eigelb ich anderweitig benötige. Dabei lasse ich 175 g Zucker einrieseln und füge einen Esslöffel Zitronensaft hinzu. Am Ende soll der Schnee sehr steif und glänzend sein. Nach 25 Minuten den Kuchen aus dem Ofen holen, mit dem Eischnee bestreichen und wieder für weitere mindestens 20 Minuten backen. Je mehr Eiweiß man nimmt, umso dicker wird die Decke und benötigt mehr Backzeit. Die oberste Schicht soll knusprig wie ein Baiser werden.

Rhabarber ist lecker, aber nicht jeder empfindet so. Die Blätter und Stiele enthalten giftige Oxalsäure, die – roh verzehrt – zu starkem Unwohlsein führen kann. Auch in gekochtem Zustand ist sie nicht ganz unproblematisch, weil der Körper viel Kalzium benötigt, um sie zu verarbieten. Das kann nicht jeder Organismus in gleichem Maße leisten. Wer also keinen Rhabarber mag, sollte das als gesundheitliches Signal werten und ihn nicht aus Höflichkeit essen. Er greift lieber zu Keksen und überlässt den leckeren Kuchen den anderen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s